Druckbehälter

EMS nutzt sein Fachwissen im Bereich faserbasierter Nasswickelverfahren, um hochfeste und leichte Druckbehälter zu fertigen.

Kontakt EMS

Next

Wir sind der Überzeugung, dass Fahrzeuge in Zukunft nicht mehr mit fossilen Brennstoffen fahren. Wasserstoff (H2) wird stattdessen ein wichtiger Bestandteil des Energiemixes sein, und zwar nicht nur für Autos, sondern auch für Busse, Bahnen und LKWs. Unser Team hat hierfür H2-Behälter aus hochfesten, leichten, kohlefaserverstärkten Kunststoffen (CFK) entwickelt.

Branchen

Wir produzieren Druckbehälter für stationäre und mobile Anwendungen:

  • Lösungen für die Wasserstoff-Infrastruktur (Speicherung und Tankstellen)
  • Wasserstofftransport zur Betankung
  • Wasserstoffbetriebene Schienenfahrzeuge
  • Wasserstoffbetriebene Busse, LKWs und andere Fahrzeuge
  • Wasserstoffbetriebene PKWs

Typ 4 Druckbehälter

Unsere CFK-Druckbehälter (Typ 4) bieten gegenüber anderen Druckbehältern wesentliche Vorteile.

    • Die kohlefaserverstärkte Struktur sorgt für ein besseres Verhältnis von Festigkeit/Steifigkeit zu Gewicht, was zu einer potenziellen Gewichtsreduktion von 450 kg bei Gasbehältern in Bussen und LKWs führt.
    • Dies führt zu einer deutlich verbesserten Kraftstoffeinsparung und unterstreicht das wirtschaftliche Argument für Wasserstoff als Kraftstoff.
    • Darüber hinaus erweitern wir auch unser Angebot an Fahrzeugen und Anwendungen, in denen diese Behälter eingesetzt werden können.

     

    Weitere Vorteile der Verwendung von CFK-Druckbehältern sind ihre Langlebigkeit, chemische Beständigkeit und Röntgendurchlässigkeit sowie die das Unterbleiben einer thermische Ausdehnung.

Wie EMS hochfeste Druckbehälter herstellt

Wir fertigen hochfeste, leichte Druckbehälter unter Anwendung faserbasierter Nasswickelverfahren, wobei Flecht- und Harzinjektionsverfahren (Resin Transfer Moulding, RTM) für komplexere Designs eingesetzt werden. Unsere CFK-Druckbehälter vom Typ 4 können bis zu 30 Jahre eingesetzt werden, ohne dass ein Austausch erforderlich ist, was der doppelten erwarteten Lebensdauer gegenüber Druckbehältern vom Typ 1 und Typ 2 entspricht.

  • Unsere Druckbehälter vom Typ 4 haben einen Nennbetriebsdruck von 350 bar, 500 bar und 700 bar.
  • Die 500-bar-Druckbehälter bieten eine nutzbare H2-Kapazität von 6,2 kg.
  • Die Behälter mit 350 bar und 700 bar sind in verschiedenen Abmessungen lieferbar.

Entwicklung, Zertifizierung und Produktion nach Kundenanforderung.

Mobile Wasserstofftanks

Zu unserem Angebot an hochfesten, leichten CFK-Druckbehältern gehören auch unsere mobilen H2-Tanks, die für PKW und andere Verkehrsmittel entwickelt wurden.

Diese haben einen Nennbetriebsdruck von 700 bar und können sowohl die Verordnung (EG) Nr. 79/2009 sowie globale technischen Regelungen erfüllen.

Kontakt EMS

 

Stellenangebote

An unserem Standort in Jülich bei Aachen entwickelten wir Komponenten für die H2-Energieversorgung in den Bereichen Automotive, Infrastruktur sowie Luft- und Raumfahrt. Carbonfaserverstärkte Kunststoffe spielen dabei eine entscheidende Rolle, wobei wir unterschiedliche Fertigungsverfahren einsetzen und diese weiterentwickeln. Um neue Märkte zu erschließen, soll dieser Bereich weiter wachsen und daher suchen wir zur Verstärkung unseres Teams eine/n

INGENIEUR STRUKTURMECHANIK (m/w)

(PA-Nr.: 15/17)

Ihre Aufgaben:

  • Mitarbeit in einem dreijährigen Forschungsprojekt unter Beteiligung der Automobilindustrie
  • anspruchsvolle Aufgaben in der Entwicklung neuer Methoden zur verbesserten Berechnung von kohlefaserverstärkten Hochdruckgastanks
  • Mitwirkung beim Aufbau eines neuen Geschäftsfeldes in einem hochaktuellen zukunftsträchtigen Segment der Automobilindustrie mit interessanten langfristigen Perspektiven
  • Entwicklung, Technikum und Serienfertigung am Standort Jülich

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium FH/TH Maschinenbau, Computational Engineering, Kunststofftechnik/Leichtbau, Naturwissenschaftler, Textiltechnik, Abschluss Dipl.-Ing. oder MSc
  • Erfahrung in der strukturmechanischen Berechnung mit Finiten Elementen
  • Kenntnisse im Bereich Faserverstärkte Kunststoffe und Composite
  • kundenorientierte Arbeitsweise
  • gute IT-Kenntnisse ABAQUS und ANSYS
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse

Die Stelle ist zunächst auf drei Jahre befristet.

Bei eventuellen Fragen zu der Stelle wenden Sie sich bitte an Herrn Frank Otremba +49 2461 65-593. Bewerbungen sind per E-Mail an margit.hilgers@de.enritec.com unter Angabe der PA-Nr. 15/17 einzureichen.

 

Kontakt

Kontaktieren Sie uns, um herauszufinden, wie wir Sie unterstützen können!
+31 (0) 54654 4030
contact@ems-evolves.com

Johannes Lorenz, Business Development Manager